Kräuterschule-des-Nordens-NRW

     Im obersten Zipfel von NRW befindet sich die Kräuterschule des Nordens NRW. Gleich hinter dem letzten Berg vor der Küste, im schönen Porta Westfalica, auch westfälischen Pforte genannt.
 

Fachkraft für praktisches Kräuterwissen

 

viel Praxis mit eingebundenem theoretischem Wissen

Dieses Angebot ist für Menschen, die die Kräuter in den Alltag einbinden
 möchten, auf der Arbeit, wie auch privat.
Geeignet für Referenten, Erzieher, Lehrer, Altenpfleger, Heilpraktiker, 
Ergotherapeuten, aber auch Eltern, Großeltern usw. 

In diesem Kurs sind alle Materialkosten enthalten, inklusive Essen und Getränke. 
Da die Teilnehmerzahl auf 6 Personen begrenzt ist, ist ein
intensives Arbeiten in privater Atmosphäre gegeben. Während des Kurses
 wird auf selbstständiges Arbeiten wert gelegt. Im letzten Kurs werden 
praktische und theoretische Prüfungen zur Eigenkontrolle vorgenommen und 
Defizite sofort behoben. Eine Teilnahmebescheinigung wird
 ausgehändigt, nachdem alle 3 Kursteile absolviert wurden.

 

 

Datenschutz 

Hier werden die Eindrücke und Erfahrungen meiner Teilnehmer abgedruckt, natürlich ganz subjektiv, aber vielleicht doch hilfreich, um sich ein Bild machen zu können.


Fachkraft für praktisches Kräuterwissen

 

 "Früher brachte ich immer die Kräuterkunde mit Kräuterhexen, Hexenwerk und Hexenküche in Verbindung. Belächelt habe ich all die Menschen, die nach Wildkräutern in der Natur gesucht und gesammelt haben. 

Doch dann musste ich mich mit dem Thema Kräuter durch meinen Beruf als Erzieherin auseinander setzen. Ich habe in einem Kneipp-Kindergarten gearbeitet und musste die Kneipp-Gesundheits-Ausbildung für Kinder machen und an einer Kräuterfortbildung teilnehmen.

Ab da sah ich Wildkräuter von einer ganz anderen Seite. Es war mega interessant und vielseitig, das ich mehr darüber erfahren wollte. Nach einigen Erkundungen über die Ausbildung, meldete ich mich bei Petra in der Kräuterschule des Nordens an.

Die Ausbildung war sehr informativ, es gibt so viel über Wildkräuter zu erfahren. Kräuter bestimmen, wie kann ich sie nutzen und welche Wirkstoffe enthalten sie, giftige Doppelgänger erkennen. Was kann ich essen, selbst Unkraut kann lecker sein....

Seit dem habe ich meine eigene Hausapotheke mit Tinkturen, Ölen und Balsame zusammengestellt und gebe mein Wissen in der Familie weiter.

Mein Alltag hat sich seit dem komplett gewandelt. Viele Kräuter wachsen in meinem eigenen Garten und was nicht dort wächst, suche ich in der Natur. Ich bin seit dem offener und bewusster in der Natur unterwegs, entdecke immer wieder neu, wo was wächst.

Durch die Ausbildung zur Kräuterexpertin, biete ich selber Kräuterwanderungen an und gebe mein Wissen an andere, wie z.B. Eltern und Kindern, Großeltern, Freunde und Bekannte, weiter.

Selbst meine Kinder verfügen mitlerweile über ein kleines Wissen von einigen Pflanzen. Mein Sohn, 6 Jahre alt, weiß wie er Brennesseln pflücken kann ohne sich zu verbrennen oder er pflückt sich etwas Spitzwegerich, wenn er sich verletzt hat und behandelt seine Wunde. Freunde und Bekannte fragen mich um Rat und sind dankbar über Tipps und selbstgemachte Hausmittelchen.

Petra ist eine tolle Lehrerin, die für Kräuter lebt und so ihr Wissen mit Freude und Motivation weitergibt.

Ich kann jedem empfehlen, den das Thema interessiert, einen Kurs zu besuchen und seine eigenen Erfahrungen zu machen."

Sonja Stefanski aus Erwitte                             
praktischer Kräuterexperte  Apri 2018 - Mai 2019